FC BAYERN FANCLUB DE ALZTALER ALTENMARKT
Fanclub News
10.November.2020 Wir   müssen   leider   aufgrund   der   anhaltenden   Corona-Pandemie   unsere   geplanten   Termine   absagen. Betroffen   ist   die   für   den   24.11.2020   geplante   Jahreshauptversammlung   im   Gasthaus   Husarenschänke. Diese   wird   auf   das   nächste   Jahr   verschoben.   Leider   trifft   es   auch   die   für   den   19.Dezember   geplante Weihnachtsfeier, die ebenfalls im Gasthaus Husarenschänke stattfinden sollte. Das traditionelle Fussball- Hallenturnier   am   09.   Januar   2021   in   der   Altenmarkter   Turnhalle   fällt   leider   auch   der   Pandemie   zum Opfer. Einladung JHV 20.Januar.2020 „Rot-Weiß Ratzingerhöh´“ gewinnt Turnier des FC Bayern Fanclubs „De Alztaler Altenmarkt“ Zehn    Hobbymannschaften    kämpften    am    vergangenen    Samstag,    18.    Januar    2020,    beim    Fußball- Hallenturnier   des   FC-Bayern-Fanclubs   „De   Alztaler   Altenmarkt“   in   der   Altenmarkter   Turnhalle   um   den Markus-Asböck- Gedächtnispokal. Zu    den    teilnehmenden    Mannschaften    zählten    in    der    Gruppe    A    „Obing    ´84“,    „Rot-Weisse-Traun Traunstein“,    der    Gastgeber    „De    Alztaler    Altenmarkt“,    „De    Rot-Weiß´n    Tinninger“    und    „Rot-Weiß Ratzingerhöh´“. In   der   Gruppe   B   waren   vertreten:   „Seeoner   Seedeife´n“,   „13   Höslwanger“,   „FC   Bavaria   Traunreut“,   „SV Truchtlaching“ und die „Hoadler Buam“. Nach   der   Vorrunde,   die   in   zwei   Gruppen   ausgetragen   wurde,   standen   die   zwei   Halbfinalbegegnungen und   die   weiteren   Platzierungsspiele   fest.   Die   Plätze   10   bis   5   verteilten   sich   wie   folgt:   10.   Rot-Weisse Traun   Traunstein,   9.   Seeoner   Seedeife´n,   8.   Der   Gastgeber   -   De   Alztaler   Altenmarkt,   7.   13   Höslwanger, 6. FC Bavaria Traunreut, 5. De Rot-Weiß´n Tinninger. Nach   der   gespielten   Vorrunde   ging   es   zwischen   „Obing   ´84“   und   den   „Rot-   Weiß´n   Tinninger“   knapp her.   Beide   Mannschaften   waren   Punktgleich,   hatten   dieselbe   Tordifferenz   und   waren   auch   im   direkten Vergleich gleich auf. Die Verantwortlichen des Gastgebers „De Alztaler Altenmarkt“ entschieden sich dann,   als   viertes   Wertungskriterium   die   meist   geschossenen   Tore   zur   werten,   sodass   „Obing   ´84“ Zweiter   der   Tabelle   A   (Neun   geschossene   Tore)   und   „De   Rot-Weiß´n   Tinninger“   (Sieben   geschossene Torte) Dritter der Gruppe A waren. Somit   standen   die   weiteren   Partien   fest   und   das   Turnier   konnte   weitergespielt   werden.   Das   erste Halbfinale   zwischen   „Rot-Weiß   Ratzingerhöh´“   und   den   „Hoadler   Buam.“   endete   4:0,   im   zweiten   setzte sich   „SV   Truchtlaching“   gegen   „Obing   ´84“   mit   3:2   nach   dem   Siebenmeterschießen   durch.   Das   kleine Finale gewann “Obing ´84“ mit 5:0 gegen die „Hoadler Buam, wonach sich „Obing ´84“ den dritten   Platz   und   die   „Hoadler   Buam“   den   vierten   Platz   sicherten.   Das   packende   und   spannende   Endspiel entschied die „Rot-Weiß Ratzingerhöh´“ mit 2:0 gegen den „SV Truchtlaching“ für sich. Bei   der   Siegerehrung   im   voll   besetzten   Gesellschaftsraum   der   Altenmarkter   Turnhalle   bedankte   sich Reinhard   Köck,   Vorstand   von   „De   Alztaler   Altenmarkt“   bei   allen   Mannschaften   für   ihre   wieder   sehr   faire Spielweise. Außerdem galt ein Dank allen Helfern und Verantwortlichen, die zum Gelingen des Turnieres beigetragen hatten. Nach    dem    tragischen    Unfalltod    von    Vereinsmitglied    Markus    Asböck    war    der    nach    ihm    benannte Wanderpokal nun bereits zum siebzehnten Mal ausgespielt worden. Als   bester   Tormann   wurde   an   diesem   Tag   Andreas   Arnold   von   „Rot-Weiß   Ratzingerhöh´“   ausgezeichnet. Mit   grandiosen   7   Toren   wurde   Simon   Schuster,   ebenfalls   von   „Rot-Weiß   Ratzingerhöh´“,   als   bester Torschütze ausgezeichnet. Der beste Tormann und der beste Torschütze durften sich über ihre eigenen „Pokale“ freuen. Nachdem   den   ganzen   Tag   über   alle   schon   mit   Kaffe,   Kuchen,   Brotzeit   und   Getränken   bestens   versorgt wurden, endete der Turniertag in geselliger Runde. Die Siegermannschaft „Rot-Weiß Ratzingerhöh´“ 27.Dezember.2019 Geplante Fanclubfahrt: Die FC Bayern Fanclubs aus Altenmarkt, Tacherting, Tinning, Emertsham, Garching, Obing, Seeon und Traunstein planen für den 04.04.2020 eine gemeinsame „Schlemmerfahrt auf der Donau“ in Zusammenarbeit mit der Fa. Hövels. Der grobe Ablauf der Fahrt ist folgender: Abfahrt mit dem Bus, je nach Standort natürlich, gegen 6 Uhr morgens, Fahrt mit dem Schiff von circa 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr (Route Kehlheim – Kloster Weltenburg mit 1 Stunde Landgang – Kapfelberg und wieder zurück nach Weltenburg). Auf dem Schiff selbst werden wir mit einem Brunch in Büffetform (spätes Frühstück, Mittagessen, Kuchenbuffet) verköstigt. Familien sind bei der geplanten Fanclubfahrt natürlich auch herzlich Willkommen. Der Preis für Erwachsene beläuft sich auf 69 Euro pro Person, Kinder zwischen 6 und 16 Jahren kosten 35 Euro und Kinder unter 6 Jahren sind frei. Der FC Bayern Fanclub aus Altenmarkt freut sich, dass er seine eigenen Mitglieder bei dieser Fahrt mit 10 Euro pro Person bezuschussen kann. Da für die geplante Fahrt einen Mindesteilnehmerzahl von 230 Personen erreicht werden muss, dass die Fahrt überhaupt stattfinden kann, bitten wir euch um eine Rückmeldung bei unserem Vorstand Reinhard Köck (Tel. 0170 8301399, koeckreinhard@aol.com) bis spätestens 19. Januar 2020, ob Interesse besteht und mit wie vielen Personen ihr teilnehmen würdet. Gerne können euch auf Anfrage genauere Details mitgeteilt und zugeschickt werden. Hallenturnier des Bayern Fanclubs: Der FC-Bayern-Fanclub „De Alztaler Altenmarkt e.V.“ veranstaltet am Samstag, 18. Januar 2020, sein großes Hallenturnier für befreundete Fanclubs und Hobbymannschaften aus der Region. Zum bereits 17ten mal wird an diesem Tag der Markus-Asböck-Gedächtnis-Pokal ausgespielt. Beginn des Turniers in der Altenmarkter Turnhalle ist um 12:30 Uhr. Für Essen und Trinken ist freilich wieder bestens gesorgt. Die gesamte Altenmarkter Bevölkerung ist an diesem Tag recht herzlich willkommen. 22.Oktober.2019 Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft lud bereits zum 17. Kirchweihschießen von Altenmarkt ein. Bei einer Beteiligung von 331 Schützen wurde versucht, mit Luftgewehr und Luftpistole, ins Schwarze zu treffen. Neu war heuer, dass die acht- bis zwölfjährigen ihr ruhiges Auge mit dem Lichtgewehr versuchen konnten. Teilnehmen konnten Vereine, Betriebe, Stammtische, Gruppen und Familien oder auch Einzelpersonen, die in der Gemeinde Altenmarkt wohnen oder arbeiten. Es konnten unbegrenzt viele Schützen je Mannschaft teilnehmen, gewertet wurden jedoch nur die fünf Besten. Aktive Schützen durften teilnehmen, allerdings wurde hier nur der beste aktive Schütze pro Mannschaft gewertet. Außerdem waren aktive Schützen von der Blattlwertung ausgenommen. Alle Teilnehmer haben aufgelegt geschossen, auch die aktiven Schützen. Am Kirchweihmontag konnte Joachim Auer viele Vertreter der einzelnen Mannschaften im Schützenheim begrüßen. Er sprach seinen Dank aus an alle Teilnehmer der Veranstaltung sowie an sein Team, das tatkräftig bei der Vorbereitung und der Durchführung mitgeholfen hat. Jede teilnehmende Mannschaft mit mindestens 5 Schützen erhielt eine Urkunde. Die besten fünf Mannschaften konnten jeweils einen Pokal in Empfang nehmen. Auch heuer wieder hat sich gezeigt, dass das Leistungsniveau von Jahr zu Jahr steigt. Das eine oder andere Talent für den Schießsport stellt sich heraus. Die Einführung einer sog. Hobbyrunde ist im Gespräch. Mannschaftssieger wurde auch in diesem Jahr die Firma Weisky mit 468 Ringen, gefolgt von den Vowobers mit 461 Ringen und dem FC Bayern Fanclub mit 456 Ringen. Die weiteren Platzierungen: 4. Dorfener Volltreffer (452), 5. Aschenbahngraser (447), 6. Oiz Boyzz (442), 7. FFW Altenmarkt (438), 8. Freie Wähler (437), 9. Rathausstürmer (436), 10. Die Crew (434), 11. Musikverein (427), 12. GTEV Auerbergler (427), 13. TSV Leichtathletik (425), 14. Unternehmen Altenmarkt (418), 15. Eisstockschützen (418), 16. SpVgg Baumburg (400), 17. FFW Altenmarkt Jugend (359). Bei Ringgleichheit entschied die beste Einzelserie. Bei den Sachpreisen gab es folgende Gewinner: 1. Maximilian Eder (GTEV Auerbergler), 11,2 Teiler, 2. Walter Wurm (Dorfener Volltreffer), 14,7 Teiler, 3. Dirgit Seifert (Dorfener Volltreffer), 18,4 Teiler, 4. Winfried Seifert (TSV Leichtathletik), 22,3 Teiler, 5. Andreas Pütz (FC Bayern Fanclub), 23,2 Teiler, 6. Sebastian Staudhammer (Die Crew), 24,4 Teiler, 7. Wolfgang Weidenthaler (Firma Weisky), 28,9 Teiler, 8. Peter Lehr (Dorfener Volltreffer), 30,4 Teiler, 9. Silvio Wolferstetter (Vowobers), 31,5 Teiler, 10. Alexander Brummeisl (Die Crew), 31,8 Teiler. Spannend war wie immer die Bekanntgabe der neuen Kirchweihkönige. Jedem Teilnehmer (aktive Schützen waren hier ausgenommen) standen fünf Schuss zur Verfügung. Das beste Blattl erzielte bei den Erwachsenen Michael Fischer mit einem 54,7 Teiler, er ist somit neue Altenmarkter Kirch- weihkönig. Den 2. Platz sicherte sich Maximilian Eder mit einem 55,3 Teiler, gefolgt von seinem Bruder Seppi Eder mit einem 59,6 Teiler. Bei den Jugendlichen sicherte sich Alexander Wurm mit einem 181,2 Teiler die Königswürde, ge- folgt von Christian Stoff mit einem 213,9 Teiler und Sarah Gurban mit einem 230,3 Teiler. In der Disziplin Lichtgewehr siegte Elli Andreas mit einem 69,0 Teiler, gefolgt von Cora Brückner mit einem 95,3 Teiler und Lena Öttl mit einem 99,2 Teiler. Bei der Meistbeteiligung war die Gruppierung Dorfener Volltreffer auch heuer mit 81 Startern un- schlagbar. Der FC Bayern Fanclub belegte mit 55 Startern den 2. Platz. Den 3. Platz gab es heuer zweimal: Die TSV Leichtathleten sowie die SpVgg Baumburg waren jeweils mit 29 Startern ange- treten. Mit einem gemütlichen Beisammensein ließen die Teilnehmer sowie die Zimmerstutzen-Schützen das 17. Kirchweihschießen ausklingen. Das Bild zeigt hinten von links: Reinhard Köck, Hans Lukas, Dirgit Seifert, Winfried Seifert, Maximilian Eder, Michael Fischer, Seppi Eder, Monika Wolferstetter, Inge Weisky, 1. Schützenmeister Joachim Auer sitzend von links: Sarah Gurban, Christian Stoff, Alexander Wurm, Lena Öttl, Elli Andreas, Cora Brückner 29.August.2019 Bericht zur Jahreshauptversamlung im Trostberger Tagblatt: 08.August.2019 Zu Besuch beim „Wilden Heinz von Stein“ Der heurige Beitrag des FC Bayern Fanclubs „De Alztaler Altenmarkt“ zum Ferienprogramm der Gemeinde war ein echter Ankommer: 43 Personen machten sich am 7.8.19 in Begleitung der Fanclub- Verantwortlichen auf den Weg zur „Besichtigung der Höhlenburg des wilden Heinz von Stein“. Die Tour führte durch alle Räume der Burg: Vom Gefängnis, der Folterkammer, der Küche bis hinzu den Schlafräumen und dem beeindruckenden Rittersaal. Besondersfasziniert und beeindruckt waren die Kinder jedoch vom Burgbrunnen, wie auf dem Foto zu sehen ist. Im Anschluss an die gelungene Führung gab es im Brauereigasthof „Martini“ in Stein noch Pommes und einkleines Getränk für die „kleinen Höhlenburgbesucher“.  06.August.2019 Am Freitag, den 23.08.2019, um 17:00 Uhr, findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit anschließendem Sommerfest für alle Mitglieder im Gasthaus Husarenschänke in Altenmarkt statt. Link zur Einladung mit Tagesordnung 01.Juli.2019 Vorfreude bei den Bayern-Fanclubs für die neue Saison. Nach der Saison ist vor der Saison, darum sind die FC-Bayern-Fanclubs aus Altenmarkt, Seeon und Obing schon wieder für die neue Spielzeit aktiv. „De Alztaler“ und die „Seedeifen“ trafen sich bei Gastgeber Christian Schnebinger in Obing um mit dem Gastgeberfanclub „Obing´84“ die anstehenden Bundesliga-, Champions-League- und Pokalfahrten zu planen. Organisator Schnebinger lud die beiden anderen Fanclubs mit den Vorsitzenden Reinhard Köck (Altenmarkt) und Armin Watzl (Seeon) zum gemeinsamen Plausch mit der Kartenplanung zur neuen Saison ein. Es wurde schon wieder um die heißbegehrten Tickets, möglichen Auswärtsfahrten und „nur“ um den Rekordmeister diskutiert. Da die Kartensituation nicht einfacher wird, muss für alles Fälle - auch in den Pokalwettbewerben bis ins Finale - geplant sein, dass geschah an diesem Abend. Auch die geplante „LEO-Fahrt“ von Obing nach Bad Endorf und zurück wurde ins Visier genommen, sie soll Anfang September wie im Vorjahr wieder stattfinden. 17.April.2019 Der Fanclub nimmt am 6.Mai um 18:30 Uhr im Pfarrheim in Altenmarkt an der überparteilichen Veranstaltung "Fachvortrag Suchtprävention" teil. Die Teilnahme wird ab dem 12. Lebensjahr empfohlen. Wir würden uns freuen, wenn viele teilnehmen würden. Link zum Flyer 06.März.2019 Unser Fanclub war wieder mit eigenem Faschingswagen und ca. 30 Mitwirkenden an 4 Faschingsumzügen in Trostberg, Traunstein, Traunreut und Altenmarkt mit von der Partie. 07.Dezember.2018 27.November.2018 19. FC Bayern Fanclubturnier von „De Alztaler Altenmarkt e.V.“ 16. Ausspielung des Markus Asböck Gedächtnispokal Wann:                      Samstag, 01.12.2018 Wo:                          Turnhalle Altenmarkt Spielbeginn:            12.30 Uhr 19.-21.Oktober.2018 Unser Fanclub beteiligte sich beim 16. Kirchweihschießen der ZSG Altenmarkt und erzielte dabei hervorragende Ergebnisse. 2. Platz bei der Mannschaftswertung mit 457Ringe. 2. Platz bei der Meistbeteiligung mit 54 Teilnehmer. 2. Platz (Kirchweihkönig) Patrick Wrobel mit einem 26,8 Teiler 17.August.2018 Bericht zur Jahreshauptversamlung im Trostberger Tagblatt: 04.Juli.2018 Bayern-Fanclubs planen neue Saison! Die FC-Bayern-Fanclubs aus Altenmarkt, Seeon und Obing sind schon wieder für die neue Saison aktiv. „De Alztaler“ und die „Seedeifen“ trafen sich im Getränkehandel Schnebinger in Obing um mit dem Gastgeberfanclub „Obing´84“ die neue Spielzeit zu planen. Organisator Christian Schnebinger lud die beiden anderen Fanclubs zum gemeinsamen Plausch mit der Kartenplanung zur neuen Saison ein. Dabei gab es auch eine kleine Kostprobe des Bieres, dass in der kommenden Saison bei den Linienbussen, die die drei Fanclubs betreiben, eingesetzt wird. Da die Kartensituation immer schwieriger wird, muss alles für Bundesliga, Pokal und der Champions-League minuziös geplant sein, dass geschah an diesem Abend. 13.Januar.2018 „De Rot-Weiß ́n Tinninger“ gewinnen unser Hallenturnier! Acht Hobbymannschaften kämpften beim Fussball- Hallenturnier des FC-Bayern-Fanclubs „De Alztaler Altenmarkt“ um den „Markus-Asböck-Gedächtnispokal“. Zu den teilnehmenden Mannschaften zählten in der Gruppe A „FC Bavaria Traunreut e.V.“, „13 Höslwanger“, „De Alztaler Altenmarkt“ und „Rot- Weisse-Traun Traunstein e.V. I“. In der Gruppe B waren an diesem Tag vertreten: „Rot-Weisse-Traun Traunstein e.V. II“, „De Rot-Weiß ́n Tinninger“, „Seeoner Seedeife ́n“ und „Rot-Weiß Ratzingerhöh ́e.V.“. Nach der Vorrunde, die in den oben genannten zwei Gruppen ausgetragen wurde, standen die zwei Halbfinalbegegnungen und die weiteren Platzierungsspiele fest. Die Plätze acht bis fünf verteilten sich wie folgt: 8. Rot-Weisse-Traun Traunstein I, 7. Rot-Weisse-Traun Traunstein II, 6. Seeoner Seedeife ́n und 5. De Alztaler Altenmarkt. Die Halbfinalpartie zwischen „FC Bavaria Traunreut e.V“ und „Rot-Weiß Ratzingerhöh ́e.V.“ endete 0:4, im zweiten setzten sich „De Rot-Weiß ́n Tinninger“ mit 4:0 gegen die „13 Höslwanger“ durch. Das kleine Finale zwischen „FC Bavaria Traunreut e.V.“ und den „13 Höslwanger“ endete 2:3, wonach die „13 Höslwanger“ den 3. Platz in diesem Turnier erreichte und die „FC Bavaria Traunreut e.V.“ den vierten Platz. Im anschließenden Endspiel lieferte sich „Rot-Weiß Ratzingerhöh ́e.V.“ gegen „De Rot- Weiß ́n Tinninger“ eine spannende Partie, in der sich am Ende „De Rot-Weiß ́n Tinninger“ mit 7:6, nach Elfmeterschießen, durchsetzten und sich somit den Siegerpokal sicherten. Bei der anschließenden Siegerehrung im Gesellschaftsraum der Altenmarkter Turnhalle bedankte sich Vorstand Reinhard Köck bei allen Mannschaften für ihre Teilnahme und für die faire Spielweise, der Gemeinde für Bereitstellung der Turnhalle und bei allen Helfern für ihren Beitrag zur gelungenen Veranstaltung. Im Gedenken an den tragischen Unfalltod von Vereinsmitglied Markus Asböck wurde bereits zum 15ten Mal an die siegreiche Mannschaft der nach ihm benannte Wanderpokal überreicht. Als Torschützenkönig wurde mit 7 Toren Gökduman Tolga von „De Rot- Weiß ́n Tinninger“ geehrt. Bester Tormann war an diesem Tag Michael Wallner von den „Rot-Weiß Ratzingerhöh ́e.V.“. Beide durften sich über einen schönen Pokal zur Anerkennung freuen. Nachdem den ganzen Tag über alle schon mit Kaffe, Kuchen, Brotzeit und Getränken bestens versorgt wurden, endete der Turniertag in geselliger Runde.